Archiv

Ich stehe hir mi Tausend Dornen Unter meinen F?ssen um mich Herum Loter ein Feuer es Schmerzt die Hitze ist fast unertr?glich ich h?re tausend stimmen die Lachen doch nur eine die weint! ist es meine Sehle? Die um mich traert bin ich noch am Lebn ? Ja aber das einzigwe was ich noch sp?re ist der Schmerz meine Augen ich sehe nichtz merh! die Dornen Stechen! Ich will schreien doch mein Mund bleibt stum! Ich sp?re Eisene G?hende Feseln meine Haut sie verbernt es schmerzt Helft mir will ich schreien doch ich ich kann nicht oder kann ich doch und nimand h?rt mich? H?rt mich keineir jetzt h?re ich ein Lachen ein Lachen das voller Schadenfreude ist ein Lachen das schauerhaft ist! Ein lachen das so grausam ist. doch Da Kamst du Ein Engel musst du sein du nimst mich ander hand ich kan gehen die F?sse schmerzen immer noch die DOrnen hingengen sind auf einmal einbischen Weicher si gebn Nach ich kan nichtz sehen! Ihc gehe mit ddir durch Das Feure Tausende Von Stimmen h?r ich fluchen sie wolen es mir nicht g?hnen, dass du mich geret hast! gest mit mir auf einei Wiese das kalte Gras ist wie Balsam F?r meine F?sse wir sezten uns hin du nimst meinei F?sse entnist inehne die Dornnen die in der Haut Stecken!
Deieni hand heilt mir die Wunden nein Heilen tun sie nicht ganz es verbeliben schrekliche Narben ebens so wie in meinem Herzen! Ich Brache dich verschwinde nicht! Wenn du gest bin ich wieder aleine sage ich zu dier du nimst mich in den Arm un tr?stet mich!

Kathrin ich weis wi?s dir gaht ich wenn ich dich nicht so retten kan wie der Engel steige ich zu dir insLoch hinab! und Kletere mit dir Auf meineim R?cken alles Hoch! Han dich mega fescht li?b!

1 Kommentar 2.9.04 21:04, kommentieren

Wher are You! Missing You!
Ich sitze hir hir in Gedanken nur bei dir! Ich vermiss dich! Wo bist du? Ich h?r mich deinen Namen rufen! Ich liebe dich! Doch wenn ichdaran denke ist ein wort doch viel zu wenig ist es noch liebe was ich f?r dich empfinde? Ist es nciht mehr?! Iregend einer sagte mal lLiebe ist wenn es gut tut! Doch tust du mir gut! wenn du mich anrufst ich lieder aus der zeit h?re in der wir zusamen war vermiss ich dich doch wen ich dich sehe ist zwischen uns eine Wand! Ich weis nicht warum doch es st ne Wand zwishcen uns ich kann dich nicht ber?hrn nicht umarmen auch wenn ich gerne w?rde! Es ist wie ein Feuer das mich zur?ck h?ld! Ja es Brennt wen ich dich ber?her ich erstahre den es ist auch eine K?hlte wen du mich K?st werde ich vereisst ich bin dann Pasiv und habe Angst das du es merkst aber. Was auch der fall ist Eschocken l?st mich los schaust mich an nimst mich einfach in den Arm mir laufen eiskalte tr?nen ?ber meinei noch steifen rosa Wange .. du wischtst sie ab, h?lst mich einach nru sicher in deinem Arm meine Erstarungl?sst sich auf! Doch du kommst nicht mehr so nahe an mich ran wie du mal gekommen bist! Obwohl ich immer noch mehr f?r dich empfinde als es W?rter gibt in meinem Wortschatz! Und selbst wenn es einei Kleiner bescheibung gebe w?rde ich dich die nicht kenen! ..
Du hast mcih verletzt! In meinem Leben wurde ich noch nie von jemanden so verletzt wie von dir ...!

Zu erst wohlte ich es Kahtrin witmen .. aber ich glaube es passt mehr Zu Ramon obwohl ich beim Schreiben mehr an Chrigi gednkt habe also witem ich den Obern teil Chrigi und den unteren Ramon!

1 Kommentar 10.9.04 22:30, kommentieren